News

InsurLab Germany veröffentlicht Jahresbericht 2021
Im Nachgang an unsere ordentliche Mitgliederversammlung vom 27. April 2022 haben wir es bereits angekündigt: Unser InsurLab…
freeyou & e-bot7 bringen KI in die Versicherungsbranche
Die Erfolgsgeschichte einer Kollaboration zwischen freeyou und e-bot7 zum Thema: KI in der Versicherungsbranche – innovativer…
Ergebnis der Mitgliederversammlung: Der Vorstand des InsurLab Germany stellt sich neu auf
Am gestrigen 27. April fand unsere diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung statt, die mit einer interessanten Agenda aufwarten…
Ihr Kontakt
Das Team
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Logo InsurLab Germany
+49 221 986 52 90 info@insurlab-germany.com

Events

29. November 2018, 09:00
Malzfabrik
Bessemerstraße 2-14
12103 Berlin

Solution Conference

Externes Event | Mitglied: GIZ

Digitale Technologien wie Blockchain, Sensoren, intelligente QR-Codes und RFID-Chips verändern zunehmend alle Wirtschaftsbereiche. Sie versprechen nicht nur ein neues Maß an Transparenz und Rückverfolgbarkeit für globale Lieferketten, sondern auch bemerkenswerte Effizienzgewinne durch Automatisierung. Aber wie ausgereift sind die verschiedenen Technologien? Welche Projekte gibt es bereits und wie können digitale Technologien die globalen Lieferkettenprozesse im Hinblick auf die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung sinnvoll verbessern?

Um diese und andere Fragen zu beantworten, organisieren das GIZ Blockchain Lab und das Sektorprogramm Digitalisierung für nachhaltige Entwicklung „Chain2Sustain – Supply Chains, Digital Technologies and Traceability“, eine Lösungskonferenz am 29. November in der Malzfabrik Berlin.

Die Veranstaltung präsentiert aktuelle Anwendungsfälle digitaler Technologien im globalen Kontect, mit einem Schwerpunkt auf Blockchain und umgebenden Technologien. Im Mittelpunkt von „Chain 2 Sustain“ stehen sogenannte Lösungsworkshops, in denen Akteure aus den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, Blockchain und digitale Startups, öffentliche Institutionen und Unternehmen aktiv an der Entwicklung geeignete Lösungen im Bereich Supply Chain arbeiten.

Die Teilnehmer gewinnen wichtige Erkenntnisse über aktuelle und zukünftige Veränderungen inder Supply Chain durch digitale Technologien, insbesondere Blockchain. So können die Teilnehmer wertvolle Inputs für ihre eigenen Projekte gewinnen.
Weitere Informationen unter www.chain2sustain.com

AGENDA

09:00 Check-in

09:30 Welcome and Blockchains in the Development Context – Speaker: Dr. Katrin Bornemann | Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ)

Key Notes

09:40 Overview about current GIZ Projects – Speaker: Franz von Weizsäcker | GIZ Blockchain Lab

10:00 An introduction to Blockchains: Potentials for supply chains? – Shermin Voshmgir | Vienna University of Economics

10:20 How can digital technologies promote sustainability in supply chains? – Tara Norton | BSR

10:40 Using the potentials of the Startup-Ecosystems for supply chains – Clemens Pompey | the impact farm

11:00 Coffee Break & Networking

Current Use Cases for Supply Chains: 4 Projects in 60 Minutes (inquired)

11:30 New blockchain-tools for the garment supply chain

11:45 The added value of digital technologies for the pepper supply chain

12:00 Tracking Minerals with Blockchains

12:15 New ways of financing small scale farmers with DLT-solutions

Meet&Eat

12:30 Meet the speakers and engage in conversations

Solution Workshops

13:30 Finding new answers to challenges in supply chains

Results

16:45 Presentation of workshop results

17:30 Coffee & Networking

Please note that the event will be held in English without German translation.