News

Deutsche Rück digitalisiert mit Konfuzio
Medienbrüche zwischen Erst- und Rückversicherer werden überbrückt, wovon im Endeffekt der Versicherungsnehmer profitiert. Um Ausschlüsse in…
ottonova navigiert mit Innovationen durch die Corona-Krise
Im Januar 2020 blickten wir bei ottonova sehr zuversichtlich in die Zukunft: Unsere Systeme, Prozesse und…
Von 0 auf 100 in 2,5 Jahren – InsurTech Neodigital digitalisiert den Versicherungsmarkt
War das Thema Digitalisierung bereits in den letzten Jahren ein wichtiger Bestandteil einer nachhaltigen Zukunftsstrategie so…
Ihr Kontakt
Das Team
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
+49 221 986 52 90 info@insurlab-germany.com

Events

1. Juli 2019, 09:00
bis
1. Juli 2019, 13:00
eco - Verband der Internetwirtschaft e.V Köln
Lichtstraße 43h
50825 Köln

Workshop:­Code of Conduct für­einen Marktplatz für KI-Innovationen

Mittelstand gemeinsam erfolgreich durch KI – mit diesem Mantra konzipieren die GI, das FZI Forschungszentrum Informatik und das European Center for Information and Communication Technologies (EICT) die Plattform AI2Ynet.

Wir wollen Ihre unternehmerische Erfahrung, Ihre Wünsche und Bedarfe bei der Konzeption dieser KI-Plattform berücksichtigen. Dafür führen wir bis August eine Reihe von Workshops durch, zu denen auch Sie herzlich eingeladen sind. Dieses Mal lädt der Netzwerkpartner eco – Verband der Internetwirtschaft e.V.  zu einem Erfahrungsaustausch ein. Dabei geht es vorrangig um die Spezifizierung von organisatorischen Anforderungen / Code of Conduct aus Sicht der Nutzer.

Für die folgenden Gruppen ist dieser Workshop interessant:

  • Potenzielle Nutzer der Plattform zur Vermittlung und Anwendung von KI Lösungen
  • Innovative Unternehmen, die bereits KI nutzen und entwickeln
  • Experten für die Entwicklung eines Rahmenwerks (aus den Bereichen Recht, Audit und Prüfungen, Branchen- und Fachverbände, Initiativen zur Digitalisierung)

Die Schwerpunkte des Workshops sind:

  • Darstellung relevanter Vorabreiten zur Entwicklung eines Framework regulatorischer und ökonomischer Anforderungen aus Sicht der Stakeholdergruppen
  • Ausarbeitung eines Code of Conducts für die Nutzung der Plattform basierend auf rechtlichen, ethischen, organisatorischen und technischen Überlegungen

Mit dem folgenden Link können Sie sich kostenlos über XING Events für die Veranstaltung anmelden.

Programm

Ab 09.00 Uhr Registrierung

09:30 Begrüßung und gemeinsame Vorstellung Andreas Weiss – eco Verband der Internetwirtschaft e.V

09:45 Uhr Vorstellung AI2Ynet und Fokussierung des Workshops Dr. Jan Suermeli – Forschungszentrum Informatik

10.00 Uhr Impuls KI Bundesverband – Gütesiegel Amadeusz Kargul – KI Bundesverband

10:20 Uhr Impuls AUDITOR- DSGVO Zertifizierung Sebastian Lins – Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

10:40 Uhr Impuls Trusted Cloud – Gütesiegel für digitale Dienste Thomas Niessen – Kompetenznetzwerk Trusted Cloud e.V.

11:00 Uhr Impuls DWF – rechtliche Herausforderungen bei der Anwendung von KI Klaus M. Brisch, LL.M. (USA) – DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

11:30 Uhr Pause

11:45 Uhr Worldcafe – 3 Kernfragen je 15 Minuten mit Wechsel

12:30 Uhr Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse

13:00 Uhr Zusammenfassung und nächste Schritte

13:30 Uhr Ende

Über AI2Ynet

Das Projekt ist eine Kooperation der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), des FZI Forschungszentrum Informatik und des European Center for Information and Communication Technologies (EICT) sowie weiterer Partner, wie dem eco – Verband der Internetwirtschaft oder dem Bundesverband IT Mittelstand (BITMi). Mit dem Projekt „AI2Ynet“ und der zu entwickelnden Plattform wird der Grundstein für ein Ökosystem zum Transfer von KI-Innovationen gelegt. Ziel ist es, durch branchenübergreifende Vernetzung und Vermittlung von Akteuren und Technologien, kleine und mittelständische Unternehmen bei der Suche und Anwendung passender KI-Technologien und -Komponenten (z.B. Algorithmen, Best Practices/White-Paper, Verfahren d. maschinellen Lernens, Datensätze etc.) zu unterstützen und neue Geschäftsmodelle sowie Verwertungsmöglichkeiten zu erschließen. Das Projekt ist vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Sie wollen dabei sein oder mit dem Projekt auf dem Laufenden bleiben? Sprechen Sie uns einfach an >> https://ai2y.net/