News

Signaturit & DAS Insurance Success Story
Wir sind stolz, unsere neue Zusammenarbeit zwischen Insurlab-Germany und Signaturit bekannt zu geben. Beide Organisationen sind…
BlinkIn teleportiert Expertenwissen per Video
Zu Beginn der Covid-Krise im Februar wurden innerhalb weniger Tage zwei provisorische Krankenhäuser in der Stadt…
Corona Datenspende -App. Eine Zusammenarbeit zwischen dem Robert-Koch-Institut und Thryve
Und plötzlich ist alles anders. Nicht das Homeoffice hat den Alltag des Thryve-Teams in der Corona-Krise…
Ihr Kontakt
Das Team
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
+49 221 986 52 90 info@insurlab-germany.com

News & Presse

InsurLab Germany Accelerator
18. Januar 2019

InsurLab Germany Accelerator geht in eine neue Runde

Ab heute haben Startups wieder die Chance, sich für unser InsurLab Germany Accelerator-Programm zu qualifizieren. Das Programm unterstützt in diesem Jahr bis zu 15 Startups dabei, ihre Unternehmen weiterzuentwickeln und im deutschen Versicherungsmarkt zu etablieren. Die ausgewählten Startups arbeiten sechs Monate lang mit den mittlerweile 66 Mitgliedsunternehmen – darunter 31 Versicherer – an ihren Lösungen und gemeinsamen Projekten. „Die erste Runde unseres Accelerator-Programms war ein großer Erfolg. 2019 möchten wir uns weiter steigern. Wir freuen uns schon sehr darauf, ab Mai mit bis zu 15 Startups an ihren Lösungen zu arbeiten und spannende Projekte mit unseren Mitgliedern zu realisieren“, sagt Sebastian Pitzler, Geschäftsführer des InsurLab Germany. Eine Bewerbung kann bis einschließlich 8. März 2019 eingereicht werden.

Ein individualisiertes Programm erwartet die ausgewählten Startups

Der InsurLab Germany-Accelerator konzentriert sich darauf, junge Startups bei der Umsetzung erster Projekte zu unterstützen und reiferen Startups ein Netzwerk mit viel Raum und Anleitung zur Skalierung zu bieten. Innerhalb der sechs Monate des Programms bekommen die teilnehmenden Startups individuelle Mentoren an die Hand sowie mehrere Fachmentoren, die sie bei der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle und Lösungen sowie der tatsächlichen Umsetzung von Projekten unterstützen. Unter anderem zählen Workshops, Pitch-Möglichkeiten auf Konferenzen und Events sowie Arbeitsplätze auf dem InsurLab Germany Campus in Köln zum Programm. Jüngere Startups erhalten zudem Geldprämien. Das Angebot ist für die Startups vollkommen kostenlos. „Unseren Mitgliedern und uns geht es ausschließlich darum, innovative Ideen zu fördern und die Digitalisierung unserer Branche voranzutreiben. Aus diesem Grund verlangen wir weder Gebühren noch Unternehmensanteile von den ausgewählten Startups“, so Pitzler.

Es werden Startups unterschiedlicher Reifegrade gesucht

Die teilnehmenden Startups werden in zwei Kategorien eingeteilt. In der Kategorie „Start“ erhalten junge Startups Unterstützung und Mentoring, um skalierbare Produkte zu entwickeln und erste Projekte mit Versicherern einzugehen. Die Startups dieser Kategorie sollten zumindest einen Prototyp vorweisen können und bereits ein konkretes Geschäftsmodell ausgearbeitet haben.

Die „Growth“-Kategorie unterstützt reifere Startups mithilfe der Mitgliedsunternehmen und Partner bei der Skalierung und Weiterentwicklung ihrer Unternehmen. Teilnehmende Startups müssen bereits valide Geschäftsmodelle und Lösungen vorweisen können und sollten eine erste Kooperation mit einem Versicherer oder einem anderen Unternehmen eingegangen sein.

Die Auswahl der Startups erfolgt über die InsurLab Germany Mitglieder

Die Auswahl der Startups wird im Rahmen eines Selection Days im April getroffen. Hier entscheiden die Mitglieder des Vereins, nach einem Pitch, wen Sie im Programm sehen und für welche Startups sie eine Mentoren-Rolle einnehmen möchten. Fünf weitere Startups werden von einer Expertenjury ausgewählt. Insgesamt sind bis zu 15 Startups für die zweite Runde des Programms vorgesehen.

Eine Bewerbung ist online über accelerator.insurlab-germany.com möglich. Bewerbungsschluss ist der 8. März 2019. Das Programm beginnt im Mai und endet im November 2019.

 

 

Neuigkeiten

Blog
16. Juli 2020
Corona Datenspende -App. Eine Zusammenarbeit zwischen dem Robert-Koch-Institut und Thryve
Und plötzlich ist alles anders. Nicht das Homeoffice hat den Alltag des Thryve-Teams in der Corona-Krise…
Blog
9. Juli 2020
Frischer Zuwachs im Kölner Lab
Pünktlich zum zweiten Halbjahr 2020 haben wir frischen Zuwachs bekommen und vergrößern unser Team um zwei…
Blog
2. Juli 2020
Corona als Weichensteller für die digitale Kunden Kommunikation
Während der Corona-Pandemie wurden Video-Konferenzen zur Selbstverständlichkeit im Alltag. Schon vor dem Ausbruch der Pandemie gehörte…